web Wahlsignet 1240 x 209 Pixel

 

Kirchenwahlen am 1. Dezember 2019

Am 1. Dezember 2019 sind Kirchenwahlen in der württembergischen Landeskirche. Fast zwei Millionen evangelische Kirchenmitglieder sind aufgerufen, ihre Stimme für neue Kirchengemeinderäte und für eine neue Landessynode abzugeben. Wahlberechtigt sind alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben.

Der Kirchengemeinderat und die Pfarrerin oder der Pfarrer leiten gemeinsam die Gemeinde. Zusammen treffen sie alle wichtigen finanziellen, strukturellen, personellen und inhaltlichen Entscheidungen. Die arbeitsteilig und partnerschaftlich ausgeübte Gemeindeleitung ist eine spannende Aufgabe. Um zu guten Entscheidungen für die Gemeindearbeit zu kommen, werden vielfältige Erfahrungen und Gaben, Engagement und die Liebe zu Kirche und Gemeinde gebraucht.

Die Landessynode ist die gesetzgebende Versammlung der Landeskirche und ähnelt in ihren Aufgaben denen eines Parlaments. Das Gremium setzt sich aus 60 so genannten Laien und 30 Theologinnen und Theologen zusammen. Die Landessynode tagt in der Regel dreimal pro Jahr. Die Mitglieder der Landessynode werden in Württemberg direkt von den Kirchenmitgliedern für sechs Jahre gewählt.

pdfDie für Rötenberg und Aichhalden zur Wahl stehenden Gemeindemitglieder finden sie im PDF1.03 MB

Meine Kirche.Eine gute Wahl 1 zeilig

Hochzeit - Taufe - Trauerfall

Hochzeit

Trauungen werden vom zuständigen Pfarrer gehalten.
Um rechtzeitige Anmeldung und Vereinbarung eines Termins über das Pfarramt für ein Traugespräch wird gebeten.
Vor dem Vollzug der Trauung muss die standesamtliche Bescheinigung der Eheschließung vorgelegt werden.

Taufe

Möchten Sie ihr Kind taufen lassen, erfolgt dies über eine Anmeldung im Pfarramt zu den bekannten Sprechzeiten.
Hierfür benötigen wir eine Geburtsurkunde ihres Kindes bzw. das Familienstammbuch, Namen und Adresse der Paten und einen persönlichen Taufspruch für den Täufling.
Wir vereinbaren einen Termin für das Taufgespräch mit dem zuständigen Pfarrer.
Ein Pate/in muss Mitglied der Evangelischen Landeskirche sein, der oder die weiteren Paten/in Mitglied einer christlichen Kirche (ACK-Kirche).
Ist einer der Paten/in nicht am Taufort gemeldet, benötigen wir eine Patenbescheinigung vom zuständigen Pfarramt.

 

Trauerfall

Bestattungen werden in der Regel dienstags bis freitags auf dem Friedhof in Rötenberg und Aichhalden gehalten.
Das ausgewählte Bestattungsunternehmen vereinbart mit den Angehörigen und dem zuständigen Pfarrer einen Termin für die Bestattung.
Für die Eintragung in das Bestattungsverzeichnis wird die Bescheinigung des Standesamts des Sterbeortes benötigt.
Der Beerdigungschor kann auf Wunsch über Brigitte Dieterle angefragt werden.